4. Folge – Gedicht zum Speziesismus

Bonusfolge

Heute möchten wir Euch ein Gedicht von Georg Martin vorstellen. Das Gedicht mit dem Titel Speziesismus wird von Sabine und Benita vom Verein vegan4future e.V. vorgetragen.

Benita: Was ist Speziesismus?

Sabine: DAS ist Speziesismus:

​​​​​​​Benita: Stich einem Hund in den Hals: Tiermörder

Sabine: Stich einem Schwein in den Hals: Kreislauf des Lebens
 

Benita: Schneide einem Rhinozeros das Horn ab: Wilderer, Abschaum! Hängt ihn!

Sabine: Schneide einem Bullen das Horn ab: Enthornung


Benita: Hacke einem Hund den Schwanz ab: Wahnsinniger Tierquäler

Sabine: Hacke einem Lamm den Schwanz ab: Schwanz kupieren
 

Benita: Schiebe deine Faust in die Vagina einer Katze und pumpe sie voll mit Sperma: Perverser, verdorbener, Tierschänder

Sabine: Schiebe deine Faust in die Vagina einer Kuh und pump sie voll mit Sperma: Künstliche Befruchtung
 

Benita: Sperre eine Katze für 5 Monate in einen Käfig: Tierquäler

Sabine: Sperre ein Schwein für 5 Monate in einen Kastenstand: Qualitätsgesichertes Fleisch

Benita: Töte einen Löwen und posiere auf einem Foto mit dem Leichnam: Verteufelt durch die Weltpresse

Sabine: Töte ein Schwein und posiere auf einem Foto mit der Leiche: Schön! Um wie viel Uhr beginnt das Grillen?
 

Benita: Züchte Hunde mit dem alleinigen Zweck, ihnen die Kehlen durchzuschneiden: Was für eine widerliche und abscheuliche Idee! Schließt diesen Ort sofort!

Sabine: Züchte Puten mit dem alleinigen Zweck ihnen die Kehlen durchzuschneiden: Sie wurden für diesen Zweck gezüchtet!
 

Benita: Hunde in einer Gaskammer: Nazi

Sabine: Schweine in einer Gaskammer: Nahrungskette
 

Benita: Koche einen Hund lebend: Grausam, unzivilisiert, grotesk

Sabine: Koche einen Hummer lebend: Gehobene Küche
 

Benita: Schneide eine Falte der Haut von Rücken einer Katze: Böser, verdorbener Schänder eines hilflosen Tieres

Sabine: Schneide eine Falte der Haut vom Rücken eines Schafes: Mulesing
 

Benita: Brich einer Amsel das Genick: Psychopath !

Sabine: Brich einem Huhn das Genick: bäuerlicher Familienbetrieb von nebenan

Benita: Schieße einem Hund mit einem Bolzenschussgerät in den Kopf: ungeheuerliche Grausamkeit !

Sabine: Schieße einer Kuh mit einem Bolzenschussgerät in den Kopf: humanes Töten


Benita: Befreie einen Hund aus einer chinesischen Hundefleisch-Farm: Held

Sabine: Befreie eine Ratte aus einem Tierversuchslabor: Terrorist

Benita: Verzichte auf den Verzehr von Erbrochenem von Kakerlaken: normal

Sabine: Verzichte auf den Verzehr von Erbrochenem von Bienen: extrem, viel zu radikal

Benita: Verurteile jemanden, der Hunde und Katzen quält: gutherzig, mitfühlende Seele

Sabine: Verurteile jemanden, der Schweine und Kühe quält: militant, religiöser Fanatiker, dräng deine Meinung nicht Anderen auf
 

Benita: Sich unermüdlich gegen den Hundefleischhandel einsetzen: Wunderbarer Mensch ! Mach weiter so !

Sabine: Sich unermüdlich gegen den Hühnerfleischhandel einsetzen: Idiot ! Du wirst nie was verändern !
 

Benita: Hunde in einen überfüllten LKW auf einem mörderischen 1.000 Kilometer Transport zu Packen, damit diese im Ausland geschlachtet werden können: Tierquäler ! Abschaum

Sabine: Schafe in einen überfüllten LKW auf einem mörderischen 1.000 Kilometer Transport zu packen, damit diese im Ausland geschlachtet werden können: Export von Waren
 

Benita: Töte eine Katze für ein religiöses Fest und segne den Leichnam mit Gnade: unzivilisierte  Barbaren!

Sabine: Töte einen Truthahn für ein religiöses Fest und segne den Leichnam mit Gnade: Weihnachten

 Benita: Reiße einem Papagei die Federn aus: kranke Persönlichkeit !

Sabine: Reiße einer Gans die Federn aus: Wow, diese Kissen sind so weich!
 

Benita: Ziehe einem Hund das Fell ab und trage es: kranker Psychopath

Sabine: Ziehe einer Kuh das Fell ab und trage es: Fashion Statement
 

Benita: Hundefarm: Dämonisch! Das ist die Arbeit von Satan höchtpersönlich!

Sabine: Schaffarm: Gott hat sie für uns erschaffen. Wir sollen sie uns untertan machen.
 

Benita: Töte einen Welpen und iss ihn: Feiger Bastard ! Wie kannst Du nur ein Lebewesen töten was sich nicht wehren kann !

Sabine: Töte ein Huhn und iss es: Wir haben uns überlegener entwickelt als sie es getan haben. Wir stehen an der Spitze der Nahrungskette.

Benita: Jage eine Spezies bis an den Rand des Aussterbens: Beschämend ! Wir müssen alles in unserer Macht stehende tun um sie zu bewahren !

Sabine: Fische eine Spezies von großen Fischen bis an den Rand des Aussterbens: Thunfischsalat, will noch jemand?

Wir haben uns mit dem Gedicht erst schwergetan, da sich viele böse Worte darin befinden. Aber vielleicht erkennst Du in dem einen oder anderen Satz einen Glaubenssatz, der auch Dich beeinflusst hat? Nur weil wir unsere Kultur traditionell nennen, muss das nicht heißen, dass wir sie nicht überdenken – oder besser – neu denken müssen. Oftmals meinen wir, wir könnten nicht ohne den von Generation zu Generation überlieferten Glaubenssätze leben. Wir befürchten sogar, dass unser Leben ohne diese „Tradition“ viel wertloser wäre. Wenn wir uns aber die Zeit nehmen und darüber intensiv mal nachdenken, merken wir schnell, wie lächerlich vieles doch ist. Gerade heute, da wir fast 2 Jahre Pandemie überstanden haben und dabei auf so viele wichtigen traditionellen Dinge verzichten mussten – Mir fallen die Weihnachtsmärkte oder Osterfeuer ein, die unbedingt mit Fleisch-Bratwurst stattfinden müssen, denn das ist wichtige Tradition! Es gab mal eine Zeit, in der war es auch Tradition weiße Frauen und unliebsame Nachbarn auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen. Ich sage, wir können jederzeit beschließen, neue Traditionen zu leben.

Unseren Verein findest du in Facebook und im Netz unter www.vegan4future.de. Die Folgen unseres Podcastes findest Du nicht nur bei den gängigen Podcastanbietern wie Spotify oder Applemusik, sondern auch auf unserer Seite 4future-podcast.de, dort werden wir auch alle Verlinkungen und Texte auflisten. Und wenn Du uns eine Email schreiben möchtest: Unter podcast@vegan4future.de sind wir für Dich da.

Mein Name ist Holger und ich habe für den Verein vegan4future e.V. gesprochen. Ich wünsche Dir alles Gute bis zu unserer nächsten Folge vom Podcast Pflanzenglück – der Klimapodcast rund um die vegane Lebensweise.

© vegan4future e.V.

Musik:

YouTube Audio:

Bluesy Vibes (Sting) – Doug Maxwell Media Right Productions

Danzon De Pasion (Sting) – Doug Maxwell Media Right Productions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.